Berufs- und ausbildungsfreundliche Schule | ECDL-Prüfungszentrum | Schule:Kultur!Referenzschule | Umweltschule | Partnerschule Hannover 96 | Zweite Chance | Bewegte Pause | Spanisch als Fremdsprache
Startseite
Vertretungsplan V-Plan

I-Serv

Termine Termine

Startseite

Unsere Schule

Förderverein

Projekte

Berufsorientierung

Schulleben

Fachbereiche

Kontakt Hinweise

Impressum DSGVO

Schulprogramm PDF

Schulbuchlisten PDF

Pressespiegel PDF








Goetheschule KGS Barsinghausen

Goethestr. 29
30890 Barsinghausen

Tel.: 05105.77434-00
Fax: 05105.77434-50

Sekretariat
goetheschule-kgs-barsinghausen.de

TechLab Hannover



Das TechLab (Schülerlabor) der Universität Hannover ist in Kooperation zwischen Schulen und den Fakultäten Elektrotechnik, Maschinenbau und Physik entwickelt worden.
Es hat sich zum Ziel gesetzt, Ingenieurleistungen handlungsorientiert erlebbar zu machen und für diese Berufsfelder zu motivieren.

Die Klasse 8R2 hat im Oktober im Rahmen des Faches Wirtschaft einen Unterrichtsgang unternommen und dabei eigenständig in den Laborräumen des TechLab experimentiert und dadurch vielfältige Einblicke, unter anderem in den Bereichen Energiespeicherung, Antriebstechnik, Digitalisierung, Informationstechnologie und Gießereitechnik gewonnen und somit eine Vorstellung vom Ingenieurberuf bekommen.


Religionskurs, Jahrgang 10



Ich höre auf zu leben,aber ich habe gelebt. Goethe, Egmont

Der katholische Religionskurs, Jahrgang 10, besuchte das Beerdigungsinstitut Bock in Bad Nenndorf.
Der Bestattungsmeister und seine Frau berichteten über die Aufgaben eines Bestatters im Todesfall und die Angebote, trauernde Angehörige zu unterstützen. Danach fand einen Führung durch das Unternehmen statt.
Zum Beerdigungsinstitut gehört auch das "Haus des Abschieds".
Dabei handelt es sich um besonders liebevoll gestaltete Räume (Bild), in denen die Angehörigen von ihren Verstorbenen Abschied nehmen können. Das Ehepaar legt bei seiner Arbeit besonderen Wert darauf, jedem Menschen eine würdige Trauerfeier und Beisetzung zu ermöglichen. Denn "Jeder Mensch ist einzigartig, jede Bestattung auch", so lautet der Leitspruch des Unternehmens Bock.

............................................................................................................................



"Greenspeaker" 10R2

Was kann ich gegen den Klimawandel tun? Mit dieser Frage beschäftigte sich die 10R2 im Erdkundeunterricht.
Das Thema Klimawandel ist gerade auch im Hinblick auf die anhaltende Hitze in diesem Sommer sehr aktuell und ein wichtiger Bestandteil des Lehrplans.
Gemeinsam mit den "Greenspeakern" der Greenpeace Ortsgruppe Hildesheim haben die Schülerinnen und Schüler Ideen entwickelt, ihren persönlichen CO2 Verbrauch zu reduzieren.

Termine - bitte links im Menü anklicken

Schule:Kultur!Zwei

Pressebericht
Baumaßnahmen

Wir haben einige Baumaßnahmen innerhalb der Schule, die den Unterrichtsbetrieb aber nicht weiter stören.

Besuch aus Guatemala SPANISCHKURSE




Im August hatten einige Spanischkurse unserer Schule interessanten Besuch aus dem zentralamerikanischen Land Guatemala.
Jhony Andrés besucht derzeit Deutschland und nutzt die Chance, um Schülern sein Heimatland und dessen Jahrtausend alte Geschichte etwas näher zu bringen. Die Schüler zeigten sich sehr interessiert als Jhony die Kultur der Mayas vorstellte. Es wurde sich über die Bedeutung von Schülernamen und ihren Geburtsdaten im Mayareich unterhalten und welche Charaktereigenschaften die Geburtstage im calendario maya mit sich bringen können.
Er erzählte auch, dass er in Guatemala an der Schule Jardín de América mit benachteiligten Kindern von der Straße arbeitet, um ihnen eine Zukunftschance zu geben. Um mit einigen dieser Kinder in Kontakt zu treten, sind aktuell ein paar Briefe des Spanischkurses 8G von Frau Iglesias García auf dem Weg nach Guatemala.
Der Spanischkurs 10G von Frau Kreßmann konnte sich außerdem auch sehr leicht mit Señor Andrés über die Ureinwohner von Guatemala unterhalten, denn südamerikanisches Spanisch ist für uns besser verständlich als das europäische Spanisch, da dort langsamer und deutlicher gesprochen wird. Bevor Jhony Andrés weiter reiste, wurde noch ein Gruppenbild mit den Spanischkursen gemacht. Es war für uns eine spannende und sehr interessante Erfahrung, die uns sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird.
Von Lucas Fehrs, Jonas Dorf (beide 10G2) und Frau Kreßmann




Pausenbereich - Schulhofgestaltung

Die Schülerinnen und Schüler haben einen neuen Pausenbereich.
Die Idee stammt vom Schulleiter, der die Betonblöcke in seiner Nachbarschaft gesehen hatte und daraufhin mit dem Förderverein die Sitzgelegenheiten realisieren ließ.
Dank der tatkräftigen Hilfe der Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7, 9 und 10 des Hauptschulzweiges konnte unter fachkundiger Anleitung des päd. Mitarbeiters Thomas Otto ein toller Pausenbereich umgesetzt werden.
Bitte beachten Sie den ausführlichen Bericht in der Calenberger Zeitung, deren Redakteur Herr Hermann dankenswerterweise die Bilder zur Verfügung stellt.
Presse: Pausenbereich




Berufsorientierung im Theater




Berufsorientierung im Theater

Die Goetheschule ist als Kooperationsschule des Staatstheaters Hannover immer dicht an den Abläufen und war diesmal mit dem Darstellenden Spiel Kurs von Herrn Ehrhardt hinter den Kulissen unterwegs.
Mit der engagierten und sehr kompetenten Theaterpädagogin Bärbel Jogschies erlebten die Schülerinnen und Schüler einen spannenden Vormittag.
Frau Jogschies zeigte dem Kurs die Höhen und Tiefen der Bühnen (bis zu 13 Meter Höhenunterschiede), den großen weiten Raum der Bühne und die technischen Abläufe.
So erlebten die Teilnehmer den Aufbau eines Bühnenbildes auf der Hauptbühne, eine Lichtprobe in der Cumberlandschen und sahen die Katakomben der Masken- und Kostümbildner.

Ein toller Programmpunkt war das Gespräch mit dem Theatermeister Markus Fricke, der geduldig und abwechslungsreich über die Qualifikationen und Berufsmöglichkeiten auf der technischen Seite des Kulturbetriebes informierte. Dabei wurden sowohl die Verdienstmöglichkeiten als auch die Herausforderungen klar formuliert und Mut zum Praktikum gemacht.

Abgerundet wurde der Besuch mit einem Schnelldurchgang einer Planung als Teams zum Thema Dramaturgen/Zeitplanung; Probeaufführungen, Bühnenbild und Kostüme. Hier zeigten die Schülerinnen und Schüler ambitionierte Überlegungen, die Frau Jogschies in Teilen den Profis mitbringen wollte.

Vielen Dank an alle Beteiligte unseres Kooperationspartners Staatstheater Hannover!
Weitere Bilder: Projekte


6 Bühne Workshop



Nur drei Worte aussprechen, Verwandlung einer Figur und knapp 15 Minuten Probezeit - geht das überhaupt?

Diese Aufgabe hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 Bühne beim Workshop "Bewegung auf der Bühne" unter der Leitung B. Jogschies des Staatstheaters Hannover.
Mit Spaß und Freude wagten sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen an diese Aufgabe heran, und entdeckten wie facettenreich Theaterspielen sein kann.
Es entstanden kriminalistische und komödiantische Szenen, an die alle noch lange zurückdenken werden.


Workshop Erzählen



Erzählen ist die kleinste Form des Theaters.
Das geht überall!
Als Partnerschule des Staatstheaters Hannover hat der DS-Kurs 8.2 bei einem Workshop zu diesem Thema im Ballhof eine Einführung darin bekommen, wie Geschichten aufgebaut sind, wie sie entwickelt werden und schließlich auch dargestellt werden.
Zu erzählen und dabei die Position des Erzählers zu wechseln, abstrakte Gegenstände zur Figur werden zu lassen, aufeinander eingehen etc. forderte die Schülerinnen und Schüler und trainierte über die Darstellung hinaus auch die Fähigkeit frei zu reden.
Ein sehr effektives Training, welches nicht nur dem Fach Darstellendem Spiel zugute kommt!

Stolpersteine



Am 12.9.2017 erfolgte eine neue Stolpersteinverlegung in Barsinghausen durch den Künstler Gunter Demnig.
Sieben Stolpersteine kommen zu den schon vorhandenen 45 hinzu.
Schüler und Schülerinnen aus dem 10. Jahrgang hatten sich mit dem Leben der Personen, für die die Steine verlegt wurden, beschäftigt und stellten die Biographien den anwesenden Gästen vor.
Die meisten, der mit einem Stolperstein gedachten Menschen, waren Opfer des Euthanasieprogramms Adolf Hitlers.
Jeweils zum Abschluss legten die Schüler und Schülerinnen, wie auch die Angehörigen, Rosen um den jeweiligen Stolperstein herum.

Schulsanitätsdienst-Wettbewerb
In der Goetheschule (KGS) Barsinghausen fand der regionale Schulsanitätsdienst-Wettbewerb des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für Schulen aus der Stadt und Region Hannover statt. Hierbei durchlaufen die Schüler in Schulsanitätsteams mehrere Stationen, bei denen sie Aufgaben in Form von Fallbeispielen unterschiedlichster Notfallsituationen lösen müssen. Ein Team von Juroren bewertet die Gruppen anhand von festgelegten Kriterien. Insgesamt rund 150 Schüler in 23 Teams stellten sich diesen Aufgaben, wie unter anderem der richtige Umgang bei einem Schlaganfall oder einer Knochenfraktur. Im Anschluss an die Aufgaben und nach einer Pause übergaben Melanie Minge Präsidiumsmitglied des DRK-Region Hannover und Sabine Liebig Koordinatorin des Schulsanitätsdienstes die Preise und Pokale an die siegreichen Teams. Den ersten Platz belegte das Gymnasium Tellkampfschule Hannover vor den beiden Teams des Gymnasiums Großburgwedel. Das Team der Goetheschule belegte einen guten dreizehnten Platz im Mittelfeld.
Bitte beachten Sie den ausführlichen Bericht in der online Zeitung con-nect.de, deren Redakteure dankenswerterweise die Bilder und Texte zur Verfügung stellen.

Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule



Gaby Willamowius (re.), Staatssekretärin im Niedersächsischen Kultusministerium überreichte bei einem Festakt im Haus der Region stellvertretend für den Kultusminister das Siegel "Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule".
Dank der hervorragenden Vorbereitung des Teams um die Fachbereichsleiterin Frau Rochowsky (lk.) und Ausbildungslotsin Anja Büger (Mitte) sowie dem Team der Firma Pro Beruf und den Schülern, Eltern und dem Kollegium der KGS konnte gezeigt werden, dass wir gemeinsam an der KGS Berufs- und Ausbildungsorientierung mit Leben und Perspektiven füllen.




Kurzmitteilungen

Praktikumstermine (Aktualisierung am 22.06.18)
Termine Praktika Schuljahr 2019/2020

25.03. - 05.04.2019 8 H/R

25.03. - 05.04.2019 Profilpraktikum 9 H/R

16.-27.09.2019 9 H/R/G

10.-21.02.2020 8 H/R

16.-27.03.2020 9 H/R Profil

Neuer Artikel "Neulich..."

Reinlesen...

Förderverein

Unterstützen Sie schon die Schule Ihres Kindes durch die Mitgliedschaft im Förderverein? Nur 12 Euro im Jahr helfen dem Förderverein sehr, den Lebens- und Arbeitsraum Ihres Kindes noch attraktiver zu gestalten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mensa-Essen - update des Anmeldeformulars

Wenn Sie Ihr Kind mittags mit einem Essen versorgen möchten, melden Sie sich bei der Firma SODEXO an. Und wie das Essen geschmeckt hat? Das kann Ihr Kind direkt bei den Mitarbeitern zurückmelden und damit die Qualität ständig verbessern. Das Formular ist am Ende der Seite.

Dienst-Emails

Sie möchten die Fachlehrkraft erreichen? Kein Problem. Unter der Seite "Kontakte" finden Sie die Dienst-Emails des Kollegiums.

Möhrchenecke

Butterbrote, Gebäck und Obstsalat
Wir benötigen immer tage- oder stundenweise freiwillige Unterstützung aus unserer Elternschaft. Ansprechpartnerin ist Frau Konietzke unter der Telefonnummer 05105.77434-00.
Foto

Formulare / Informationen

Anmeldung: Jahrgang 5 und 6
Anmeldung: Jg.5 und 6 Profil.pdf

Anmeldung: Jahrgang 7 bis 10  | 
Anmeldung: Mensa-Essen
Anmeldung: Sodexo-App
Anmeldung: Schließfach

Info: Wahlpflichtkurse  |  Zeitstruktur der KGS

Betriebspraktikum: Information  |  Anmeldung im Betrieb

Foto